25803 Abkürzungen - 50070 Bedeutungen

Abkürzungen >> Akronyme >> Apronyme >> Initialwörter

Der Begriff Abkürzung (auch: Abbreviatur) bezeichnet die linguistisch verkürzte Darstellungsform eines ursprünglich längeren Wortes beziehungsweise einer längeren Wortgruppe. Weiterhin steht der Begriff Abkürzung stellvertretend für eine Reihe von Wortarten, die eine abkürzende Funktion erfüllen. Die wichtigsten davon sind nachstehend aufgelistet:

Akronym
Ein Akronym ist ein, aus Buchstaben zweier oder mehrere Wörter beziehungsweise Wortteilen, zusammengesetztes Wort, welches zusammengefasst einen neuen Begriff ergibt. Dem Duden der Deutschen Rechtschreibung zufolge wird ein Akronym auch als Kurzwort beschrieben. In der Fachliteratur unterteilt man die Akronyme, gemäß ihrer Herkunft und ihrer phonetischen Aussprache, in 4 Unterkategorien.

1 – Akronyme, die bei der Aussprache endbetont sind:
· z.B. WM, EU, ADAC

2 – Akronyme, die sich aus zwei oder mehreren Silben zusammensetzen und entsprechend ausgesprochen werden:
· z.B. NATO, UNO

3 – Akronyme beziehungsweise Initialwörter, deren einzelne Buchstaben sich zu einem vollwertigen Wort zusammenfügen:
· z.B. LAN

4 – Akronyme, die sich nicht konkret zuordnen lassen und so aus einer Mischform von Initial- und Silbenbildung entstanden sind:
· z.B. BaföG, Azubi, BüSo

Initialwort
Ein Initialwort ist eine Abkürzung, die sich aus den Anfangsbuchstaben beziehungsweise Initialien [lat: initium = Anfang, Beginn] eines Wortes zusammensetzt.

Beispiele
· Laser - Light Amplification (by) Stimulated Emission (of) Radiation
· Ufo – Unbekanntes Flug Objekt
· GAU – Größter Anzunehmender Unfall

Apronyme
Unter einem Apronym versteht man ein Akronym, also eine Abkürzung, welches ein bereits existierendes Wort ergibt. Beispiele
· DAISY – Dynamisches Auskunfts- und Informationssystem / engl. Gänseblümchen
· ELSTER – Elektronische Steuererklärung